Kreisfeuerwehr Brakel

 

 

Zum Gebäude

Anschrift: Am Galgenberg 7, 33034 Brakel

 

 

Die Dächer der Kreisfeuerwehrzentrale sind mit Trapezblech eingedeckt, darunter liegt eine Nagelplattenbinderkonstruktion mit Dämmung. Ursprünglich war das Dach als Betonflachdach mit Kiesbelegung ausgeprägt. Die Module sind mit 20° Richtung Süden aufgeständert.

 

Technische Daten

  • 1 Stück Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 82,62 kWp

  • 459 Stück SunEarth Solarmodule

  • 9 Wechselrichter SMA

  • 1 Datenlogger

  • Garantie: Wechselrichter 5 Jahre Module, 5 Jahre Produktgarantie, 90 % Leistungsgarantie auf 10 Jahre, 80 % Leistungsgarantie auf 20 Jahre

  • Module sind zertifiziert vom TÜV Rheinland nach IEC 61215

  • Inbetriebnahme: 09/2010

 

Informationen zur Wirtschaftlichkeit unserer PV-Anlagen

Bitte berücksichtigen Sie, dass die unten im Anlagenreport angezeigten Ergebnisse von der tatsächlichen Leistung der Anlage abweichen können. Die Ursache dafür ist, dass die Datenlogger zur Übertragung der Daten  z. T. erst später installiert und in Betrieb genommen werden konnten.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Vorliegende Jahresergebnisse Kreisfeuerwehr Brakel:

Die Anlage erwirtschaftete in der Zeit vom 21.09.2010 bis zum 31.12.2010:

  • 6.345 kWh

  • 76,80 kWh/kWp

  • 2.093,39 € 

 

Die Anlage erwirtschaftete 2011:  

  • 80.313 kWh

  • 972 kWh/kWp

  • 26.443,72 €

 

Die Anlage erwirtschaftete 2012:

  • 74.956 kWh

  • 907 kWh/kWp

  • 26.676,30 €

 

Die Anlage erwirtschaftete 2013:

  • 71.206 kWh

  • 862 kWh/kWp

  • 23.439,07 € 

  

Die Anlage erwirtschaftete 2014:

  • 74.733 kWh

  • 905 kWh/kWp

  • 24.656,48 €

 

Die Anlage erwirtschaftete 2015:

  • 78.120 kWh

  • 946 kWh/kWp

  • 25.773,94 €

 

Die Anlage erwirtschaftete 2016:

  • 73.495 kWh

  • 890 kWh/kWp

  • 24.248,03 €

Die Anlage erwirtschaftete 2017:

  • 71.116 kWh

  • 861 kWh/kWp

  • 23.463,13 €

Die Vergütung beträgt: 0,3299 € / kWp

Anlagenreport